Kommt wieder!

odoen-k67Odeon-K67 macht den Abflug vom Heizkraftwerk und kommt wieder mit einem Projekt zur Vierten Architektur-Woche München, vom 31. Mai bis 07. Juni 2008. Nähere Informationen folgen unter www.odeon-k67.de.

Rund 5.000 0,5-Liter-PET-Flaschen wurden als Botschaft zum Designparcours 2008 in die Welt getragen:
Spanier, Italiener, Holländer, Franzosen, Briten, Hamburger, Berliner, Frankfurter, Düsseldorfer, Weimaraner, Stuttgarter, auch Münchner und viele mehr oder kurz, die Besucher des Designparcours 2008 ließen sich von der Frage anstecken, wie Wasser aussieht. Mit Tasten, Wiegen, Staunen, Begeisterung wurde die leichteste PET-0,5-Liter-Wasserflasche der Welt mit weniger als 10 Gramm aufgenommen. Diese Flasche wurde von Tobias Glaser Dank der Krones AG speziell für den Designparcours hergestellt.
>>> B I L D E R G A L E R I E

Lutz Kaiser PR
pmmb.de

Kommentare (1)

Flaschengeist!

odeon-k67Wasser ist der Geist in der Flasche. Wasser ist das wichtigste Lebensmittel, das wir haben. Empfindlich, kurzlebig, durchsichtig, zumindest für den Laien geruchsfrei, doch es sieht zunächst nach nichts aus, denn auch der Tropfen bleibt eine flüchtige Erscheinung, die nur im Fallen und bestenfalls als Tau in Erscheinung tritt. Erst die Verpackung, die Trage-Form, die Flasche gibt dem Wasser ein Gesicht. Die Gestaltung von Wasser-Flaschen ist also eine genuin typische Design-Aufgabe: gestalt- und formgebend.

Die PET-Flasche avancierte als leichte, nicht brechbare Verpackung von Wasser zum Flaggenträger der Wellness-Welle. Mit ihr wandelte sich Wasser zum tragbaren Gut. Tobias Glaser konnte Dank der umfassenden Unterstützung durch die Krones AG die leichteste PET-Flasche der Welt mit 8,8-Gramm-Leergewicht für den Designparcours präsentieren. Diese Flasche ist bisher nicht auf dem Markt und nur für das Projekt Aqua-K zum Designparcours realisiert. Jetzt heißt es die Gelegenheit nutzen: So leicht tragen Sie nie wieder ein halbes Kilogramm Wasser in die Welt! Noch bis Sonntag.

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentar

10g Flasche / 500g Wasser

aqua-kAqua-K präsentiert die leichteste PET-Flasche der Welt exkluisv zum Designparcours: Die Flasche ist bisher noch nicht auf dem Markt.

Tobias Glaser vom Odeon-K67 Projektkiosk und sein Team halten 5.000 dieser Flaschen zur Mitnahme und zum Selbst-Befüllen bereit. Der Kiosk steht direkt vor dem Eingang des Heizkraftwerkes. „Einfach vorbeischauen und ´ne Flasche mitnehmen!

Mit der Non-Profit-Aktion und der Vorstellung der leichten Flasche möchte der Freie Planer, Kurator, Dozent in den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Design aus München das Thema Wasserflasche beleuchten. Logistische Anforderungen, Möglichkeiten der Kunststofftechnik und flexible Produktionsvoraussetzungen führten in der jüngeren Vergangenheit dazu, das Wasser in Flaschen ihr einheitliches Aussehen verloren haben. Es gibt sie nicht mehr: Die Wasserflasche schlechthin. An ihre Stelle ist die Vielfalt getreten. Eine gestalterische Herausforderung.

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentare (1)

Perlenklassiker

odeon-k67PET-Flaschen sind im Fokus des AQUA-K Projekts von Tobias Glasers Odeon-K67 Kiosk. Wasser in Form gebracht - zum Mitnehmen - gibt es beim Designparcours direkt am Kiosk vor dem Heizkraftwerk. Hier zunächst ein Rückblick auf das Designgeschehen in dieser Angelegenheit:

Günter Kupetz ist ein stiller Star unter den Designern. Dabei haben viele von uns schon einen echten Kupetz in den Händen gehalten: die Normflasche der GDB-Genossenschaft Deutscher Brunnen, Perlenflasche genannt. Um mithalten zu können, benötigte der GDB eine Einheitsflasche, die mehrfach verwendet werden konnte und sich attraktiver präsentierte. Kupetz entwarf das schönste und funktionalste Modell, das bis heute nicht verändert worden ist. So wurde die Grundlage für ein revolutionäres Mehrwegsystem geschaffen. Mehr als fünf Milliarden Flaschen sind seitdem hergestellt worden.

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentar

Mobilmachung von Wasser

aqua-kUnter Trinkwasser versteht man Süßwasser, das für den menschlichen Gebrauch geeignet ist. Trinkwasser wird scherzhaft auch als Gänsewein, Wandquell oder Kranenberger bezeichnet.

Der Wasserbedarf des Menschen variiert nach Verfassung, Aktivität und Klima. Der Trinkwasserbedarf liegt für einen 60 kg schweren Erwachsenen bei hohem Bedarf bei etwa 2 Liter je Tag. Etwa ein Drittel der Menschen leiden unter Wassermangel. Schon fünf Gläser Wasser täglich reduzieren das Risiko, an Darm- und Harnblasenkrebs zu erkranken, höhere Mengen können Rücken- und Gelenkschmerzen verringern.

Ein hohes Gut also, was da scheinbar immer verfügbar aus unseren Leitungen strömt. AQUA-K der Beitrag zum Designparcours 2008 von Tobias Glasers Odeon-K67 beschäftigt sich mit der Mobilmachung von Wasser in der Stadt – jenseits von Leitungen. Gegenstand der Betrachtung: PET-Flaschen.

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentar

« Vorherige Einträge