Flaschengeist!

odeon-k67Wasser ist der Geist in der Flasche. Wasser ist das wichtigste Lebensmittel, das wir haben. Empfindlich, kurzlebig, durchsichtig, zumindest für den Laien geruchsfrei, doch es sieht zunächst nach nichts aus, denn auch der Tropfen bleibt eine flüchtige Erscheinung, die nur im Fallen und bestenfalls als Tau in Erscheinung tritt. Erst die Verpackung, die Trage-Form, die Flasche gibt dem Wasser ein Gesicht. Die Gestaltung von Wasser-Flaschen ist also eine genuin typische Design-Aufgabe: gestalt- und formgebend.

Die PET-Flasche avancierte als leichte, nicht brechbare Verpackung von Wasser zum Flaggenträger der Wellness-Welle. Mit ihr wandelte sich Wasser zum tragbaren Gut. Tobias Glaser konnte Dank der umfassenden Unterstützung durch die Krones AG die leichteste PET-Flasche der Welt mit 8,8-Gramm-Leergewicht für den Designparcours präsentieren. Diese Flasche ist bisher nicht auf dem Markt und nur für das Projekt Aqua-K zum Designparcours realisiert. Jetzt heißt es die Gelegenheit nutzen: So leicht tragen Sie nie wieder ein halbes Kilogramm Wasser in die Welt! Noch bis Sonntag.

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentar

Man sieht sich!

odeon-k67.dePET-Flaschen sind im Fokus des AQUA-K Projekts von Tobias Glasers Odeon-K67 Kiosk. Wasser in Form gebracht - zum Mitnehmen - gibt es beim Designparcours direkt am Kiosk vor dem Heizkraftwerk. Die Flaschen und der leuchtend blaue Tragegurt sind längst zum „Markenzeichen“ eines Besuchs beim Designparcours geworden. Die ultraleichte PET-Flasche ist auch für das breitere Publikum von Begehr. Immer wieder kommen Menschen aller Altersgruppen, die von der Flasche gehört haben. Passanten interessieren sich für den anheimelnd orange leuchtenden Kiosk und schauen neugierig vorbei. Mittlerweile sind 3.000 Flaschen unterwegs. Wer noch eine will: “Unbedingt vorbeikommen!

Tobias Glaser, Freier Planer, Kurator, Dozent in den Bereichen Architektur und Design ist Wiederholungstäter. Schon zum Designparcours 2004 landete er mit Tragetaschen in leuchtendem Orange einen Volltreffer. Das Ergebnis seines Projekts mit Studenten für Industrial Design der Fachhochschule München war im lebendigen Stadtbild Münchens deutlich wahrnehmbar. Und so ranken sich schon Gerüchte um die nächsten Projekte vom Herrn der Taschen und Herrn der Flaschen.

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentar

Glücksgefühle beim Anfassen

odeon-k67.deHaptik: “Aktionen zwischen der Hand und einem Gegenstand führen zu Verformungen, Temperaturveränderung und Schwingungen der Hautoberfläche. So werden unterschiedliche Informationen über die Materialeigenschaften gewonnen. Es gibt die Kontaktphase, in der die erste Berührung der Finger mit einem Gegenstand stattfindet und das Ergreifen, bei dem Form, Größe, Festigkeit und Zweck auf verschiedene Art und Weise ausgelotet werden.”

Design zum Anfassen gibt es bei Tobias Glasers Kioskplattform Odeon-K67 direkt am Eingang des Heizkraftwerkes. Die beim AQUA-K Projekt verteilten PET-Flaschen kommen gut an. Besonders die Haptik der gefüllten Flaschen wird von vielen Besucherinnen und Besuchern immer wieder positiv bemerkt. Und, so ist es auch nicht überraschend, dass schon in den ersten drei Stunden des Eröffnungsabends am 27. Februar 2008 mehr als fünfhundert Flaschen in Umlauf kamen.

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentar

Rohlinge und weiße Mäuse

odeon-k67Was wäre ein Kiosk ohne Lakritzschnecken und weiße Schaummäuse? Das Vernissagepublikum des Designparcours deckte sich am Odeon-K67-Kiosk nicht nur ausgiebig mit der exklusiv präsentierten leichten PET-Flasche und Tragbändern ein, sondern konnte mit etwas Glück auch „andere“ Kiosk-Klassiker einheimsen.

Tobias Glaser gewährt bei seinem AQUA-K Projekt zudem einen Einblick in die Produktionsweise von PET-Flaschen: Eine PET-Flasche wird aus einem Rohling, der sogenannte Preform geblasen. Die Preform sieht wie ein Reagenzglas und enthält bereits das genormte Gewinde für die Verschlußkappe. Sie wird zunächst erhitzt, dann in einen Blasapparat eingesetzt und in eine dreiteilige Aluminiumform geblasen.

Blasformen und Rohlinge können durch das Seitenfenster des Kiosk, direkt am Haupteingang des Heizkraftwerkes, begutachtet werden. Und dabei bitte: Keine Angst vor weißen Mäusen!

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentar

10g Flasche / 500g Wasser

aqua-kAqua-K präsentiert die leichteste PET-Flasche der Welt exkluisv zum Designparcours: Die Flasche ist bisher noch nicht auf dem Markt.

Tobias Glaser vom Odeon-K67 Projektkiosk und sein Team halten 5.000 dieser Flaschen zur Mitnahme und zum Selbst-Befüllen bereit. Der Kiosk steht direkt vor dem Eingang des Heizkraftwerkes. „Einfach vorbeischauen und ´ne Flasche mitnehmen!

Mit der Non-Profit-Aktion und der Vorstellung der leichten Flasche möchte der Freie Planer, Kurator, Dozent in den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Design aus München das Thema Wasserflasche beleuchten. Logistische Anforderungen, Möglichkeiten der Kunststofftechnik und flexible Produktionsvoraussetzungen führten in der jüngeren Vergangenheit dazu, das Wasser in Flaschen ihr einheitliches Aussehen verloren haben. Es gibt sie nicht mehr: Die Wasserflasche schlechthin. An ihre Stelle ist die Vielfalt getreten. Eine gestalterische Herausforderung.

Fortsetzung folgt. pmmb.de
Lutz Kaiser PR, Nürnberg

Kommentare (1)

« Vorherige Einträge