München

… ist sogar mehr als nur die heimliche Designhauptstadt Deutschlands. München ist Deutschlands attraktivste Großstadt für die kreative Klasse. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung mit der Unternehmensberatung Roland Berger. Die Studie weist München auf Platz eins aus - vor Stuttgart (2) und Hamburg (3). Das Ranking errechnet sich aus Technologien, Talenten und Toleranz. Diese Kriterien sind ausschlaggebend für ein kreatives und attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld.

Weitere Informationen zu dieser Studie im Internet unter http://ranking.faz.net/staedte/ oder direkt zu den Werten von München.

Kommentar

Live bloggen aus dem alten Heizkraftwerk

Endlich ist es soweit - der Designparcours öffnet seine Pforten für alle Designinteressierten!

Wer sein Notebook mit ins Heizkraftwerk bringt, kann über den achtQuark WLAN Hotspot kostenlos im Internet surfen und am besten gleich seine Fotos und Gedanken zum Designparcours live bloggen.

Zugang zum Blog erhalten alle Besucher über folgende Logindaten:

Username: besucher
Passwort: besucher

WLAN sponsored by achtQuark

Wir wünschen allerseits gutes Gelingen und viel Spaß!

Kommentar

Erinnerung gestalten

bw405_klein.jpgbw447_klein.jpgbw422_klein.jpg

Nachdem wir uns schon 2006 als »Junioren« auf dem Designparcours München präsentieren durften, wurde BÜRO WEISS auch in diesem Jahr zum Designparcours eingeladen. Vom 28. Februar bis zum 9. März stellen wir unter dem Thema »Erinnerung gestalten« im Alten Heizkraftwerk in der Müllerstraße 7 in München verschiedene Arbeiten von BÜRO WEISS aus, die stets den Holocaust zum Thema haben.

So zeigen wir u.a. die Kampagne »Gegen das Vergessen«, die wir für die Internetplattform Shoa.de entwickelt haben und die bei zahlreichen nationalen und internationalen Designwettbewerben ausgezeichnet wurde. Auch die Plakatkampagne »Biografien aus der Zeit des Nationalsozialismus« ist in der Ausstellung zu sehen. Diese Arbeit haben wir 2003 für das Fritz Bauer Institut realisiert. Des Weiteren haben wir eigens für den Designparcours eine Installation entwickelt, die sich mit dem Münchner Umgang mit der NS-Vergangenheit auseinandersetzt.

Christoph Bebermeier von BÜRO WEISS ist beim Presserundgang am 27. Februar um 11.00 Uhr und bei der Vernissage am 27. Februar von 18.30 bis 21.00 Uhr anwesend.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Ausstellung auf dem Designparcours besuchen würden!

BÜRO WEISS | Gabriel-Max-Straße 4 | 10245 Berlin | 030 78083780 | bebermeier@bueroweiss | www.bueroweiss.de

Kommentar

TOCA ME design conference ‘08

Designparcours Medienpartner TOCA ME hat am Samstag, 23. Februar mit der design conference ‘08 gut vorgelegt. Am Wochenende vor dem Start des Designparcours haben sich in der Reithalle bereits die Interactive Design Profis versammelt. Neben vielfältigen internationalen Vortägen kam auch das Fachsimpeln während der Pausen und auf der After-Party nicht zu kurz.

TOCA ME 1 TOCA ME 2
TOCA ME 3 TOCA ME 4

Wir freuen uns auf den Start des Designparcours 2008.

TOCA ME ist neben der design conference auch für ihre Aktion “Münchner Designhelden” bekannt.

Kommentare (1)

Spielplan des Salon

Design und Diskurs, immer um 21.09 Uhr im Salon im Heizkraftwerk in der Müllerstraße 7, 80469 München.

Alle Ausstellungsräume im Heizkraftwerk schließen um 21 Uhr, der Salon ist geöffnet bis 01 Uhr. Abends um 9NACH9 findet im Salon ein Happening oder eine Performance zum Thema „Generationen ± Design“ statt. Eingeladen sind Menschen aus den Bereichen Musik, Fotografie, Kunst, Media, usw. mit der Bitte, Ihre Sicht des Themas darzustellen. Bekannte und unbekannte Geister, alte und junge Köpfe berichten mit ihrem eigenen Medium oder durch ihren eigenen „Filter“.

Die Happenings füllen grundsätzlich kein ganzes Abendprogramm. Sie sind ein O-Ton zu „Generationen ± Design“. Sie sollen Blickwinkel verschieben, das Thema unter- und überbelichten. Sie sind gedacht als Kurztrips und Anekdoten, die erzählt und gezeigt werden, ohne den Anspruch auf wissenschaftliches Trara. Gerne können sie auch ein charmanter oder kritischer Seitenhieb sein. Der Diskurs lebt durch das cross over, das hält jung.

spielplan_karte_blog4.jpg

Kommentar

« Vorherige Einträge